Die Kaulquappe ist seit fast 100 Ausgaben unsere elektronische Zeitung des Friedensmuseum. Hier können Sie jeweils die aktuelle lesen bzw. in älteren Ausgaben stöbern. Wenn Sie die Kaulquappe abonnieren wollen, melden Sie sichauf unserer Webseite unten rechts an. Ein damit verbundener Kauf einer Waschmaschine ist definitiv ausgeschlossen!

Wählen Sie aus dem Kaulquappen-Archiv:
– die nächst ältere
– die Übersicht seit 2016

Lesen Sie hier (40):

Corona Kaulquappe Nr. 4 vom 08.04.2020:

Nürnberg, 08.04.2020

 Liebe FriedensfreundInnen,

„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche .. “ so beginnt der bekannte Osterspaziergang in Goethes Faust. Da hat wohl der Schreiber ganz bewusst  nicht von einer Wanderung gesprochen, denn dass wäre nach den bayerischen akuellen Vorschriften nicht erlaubt!

Spaziergänge mit Friedensfahnen allein oder max. zu zweit mit großem Abstand sind sicherlich geduldet und eine schöne Aktion um noch einen Oster(marsch-)spaziergang zu ermöglichen. Alternativ kann die Fahne auch aus dem Fenster gehängt werden!

Zu den Ostertagen empfehlen wir unsere erste Online-Ausstellung zum exklusiven Anschauen.

Wir wünschen allen ein schönes und friedliches Osterfest wo immer auch Sie sich befinden.

Ihr Kaulquappenteam

---

Ausstellung Online

heute gibt es die aktuelle Ausstellung 100 Jahre IFFF (Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit, die derzeit (nicht) im Friedenmuseum zu sehen ist, exklusiv für alle KaulquappenleserInnen online zu sehen. HIER.

Eine Einführung zur Ausstellung von der Vorsitzenden Irmgard Hofer, aufgenommen bei der Vernissage im Friedensmuseum.

Als Ergänzung schlagen wir den zweiteiligen Film zu Anita Augspurg „Die Hälfte der Welt gehört uns“, der derzeit in der ARD-Mediathek zu sehen ist: Teil1 und Teil2. Es ist ein Vorschlag eines Kaulquappenlesers.

Manchmal ist es ja ganz interessant was unsere „Kollegen“ europaweit so in ihren Museen zu zeigen haben. Eine sicher nicht vollständige, aber wunderbare Sammlung einer eifrigen Kaulquappenleserin, die wir gerne weitergeben:

Bukarest

d’Orsay, Paris

Rijksmuseum, Amsterdam
 
Van Gogh, Amsterdam

Pinacoteca di Brera, Milano

Pergamon, Berlin
 
Museum Archologie, Athen

Prado, Madrid

Dali, Catalonien
 
Museum Vatican

Haben Sie auch einen guten Tip für unsere Lesegemeinschaft?

---

Ihnen gefällt die Kaulquappe? Empfehlen Sie uns weiter: aus Datenschutzrechtlichen Gründen sollten die Anmedungen über unsere Webseite Friedensmuseums Nürnberg laufen. Unten rechts ist dann das passende Feld für die neue Emailadresse. Der entsprechende Haken bezügl. des Datenschutzes ist vor dem Absenden zu setzen.

Schauen Sie mal in den Youtube-Kanal des Friedensmuseums

Machen Sie bitte diese Mail zum Schneeball! Leiten Sie sie weiter!

Wenn Sie etwas spenden wollen:
Evangelische Bank,
IBAN: DE31 5206 0410 0005 3915 80, BIC: GENODEF1EK1

Besuchen Sie uns im Museum in der Kaulbachstraße 2, 90408 Nürnberg!
Mo. von 17-19, Mi von 15-17 Uhr und am 1. Samstag im Monat von 15-17 Uhr

Ihre Redaktion der Kaulquappe des Friedensmuseums Nürnberg

Das Friedensmuseum wird unterstützt von der Stadt Nürnberg.

Austragen – Bearbeiten Sie Ihr Abonnement