Nürnberg, 21. Juli 2024

Die Uhr tickt

 

Liebe Friedensfreundinnen und -freunde
Sehr geehrte Damen und Herren,

Lange Zeit war auch das Friedensmuseum wg. des Lockdowns geschlossen. So musste  die Vernissage zur Ausstellung "Die Uhr tickt" im Verborgenem stattfinden. Wir machten das Beste draus und boten die Ausstellung online an. Doch nun wollen wir öffnen und bieten 

am Mi. 17. März von 13-19 Uhr

einen Tag der offenen Tür an! 

Ansonsten haben wir wieder geöffnet montags von 17-19 und mittwochs von 15-17,
sowie nach vorherigen Vereinbarung

Wir bitten um Anmeldung unter 0911/3609577 oder schreiben Sie uns eine Mail  friedensmuseum@fen-net.de. Teilen Sie uns Ihre gewünschte Besuchszeit mit.
Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen. 

Die Ausstellung "Die Uhr tickt - abwendbare Katastrophen" haben wir im Friedensmuseum 2020 selbst erarbeitet. Erderwärmung und Atomkrieg drohen die menschliche Zivilisation zu zerstören. Beide Katastrophen sind menschengemacht und - noch - abwendbar. Bereits heute schadet das Militär Klima und Umwelt, wie mit vielen Beispielen gezeigt wird. 
Atomkriegsgefahr und Klimaerwärmung haben zunächst nichts miteinander zu tun. Aber vielleicht steckt hinter beiden dieselbe Logik? Die Ausstellung fordert zur Diskussion heraus und will zum Handeln ermutigen. 

Ihr Symbol ist die Doomsday Clock. Die Uhr tickt...

Doomsday Clock

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit friedlichen Grüßen

Elke Winter     Wolfgang Nick

---

Weitere Informationen über das Friedensmuseum unter:

www.friedensmuseum-nuernberg.de

Dort finden Sie auch Informationen über unsere Online- und Live-Veranstaltungen.

Wollen Sie weiterhin Informationen des Friedensmuseum erhalten? Empfehlen Sie uns weiter: aus Datenschutzrechtlichen Gründen sollten die Anmeldungen über unsere Webseite des Friedensmuseums Nürnberg laufen. Unten rechts ist dann das passende Feld für die neue Emailadresse. Der entsprechende Haken bezügl. des Datenschutzes ist vor dem Absenden zu setzen.

Schauen Sie mal in die Playlists des Youtube-Kanals des Friedensmuseums .

Machen Sie bitte diese Mail zum Schneeball! Leiten Sie sie weiter!

Besuchen Sie uns im Museum in der Kaulbachstraße 2, 90408 Nürnberg! 

Mo. von 17-19, Mi von 15-17 Uhr.

Konto: Evangelische Bank,
IBAN: DE31 5206 0410 0005 3915 80, BIC: GENODEF1EK1

Das Friedensmuseum wird unterstützt von der Stadt Nürnberg.