Nürnberg, 21. Juli 2024

Liebe FriedensfreundInnen,

nach eifrigen Umbauaktivitäten hängt nun im Museum die neue Ausstellung

"Menschen & Rechte sind unteilbar" 

Am Dienstag, 20. September 2022 eröffnen wir um 17 Uhr und freuen uns auf Ihren Besuch. Der Liedermacher Erik Stenzel ( hier ein Bild vom Fürther Ostermarsch-Auftakt) wird uns musikalisch unterstützen. Für einen Imbiss haben wir gesorgt.

In der letzten Kaulqappe haben wir es schon angekündigt: Eine besonders schöne Aktion planen die ReWOLLuzzer gemeinsam mit BEEdabei   am 21.9., dem Weltfriedenstag ab 16 Uhr!

Allerdings hat sich der Ort nun geändert: die Aktion findet nun in der Nürnberger Rosenau statt.

Beim entstehenden Kunstwerk aus Blumenkästen wird Geld eingesammelt - und das soll ans Friedensmuseum gehen. Die Blumenkästen werden dann gegen Spende abgegeben - wer will, darf sich bedienen! Was nicht mitgenommen wird, nimmt die Christuskirche für ihren Kindergarten.

Andreas Zumach in Ansbach

Zur aktuellen Situation fand bei der Ansbacher Initiative „Etz langt´s“  zur aktuellen Situation in der Ukraine eine sehenswerte Veranstaltung mit Andreas Zumach statt. Wer nicht die Möglichkeit hatte, dabei zu sein: hier ist der Link von der Aufzeichnung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Kaulquappenteam.

---

Buch des Monats

Earth for All

Earth for All

Ein Survivalguide für unseren Planeten.

50 Jahre nach „Die Grenzen des Wachstums“.

Vor 50 Jahren waren „Die Grenzen des Wachstums“ vom Club of Rome ein Weckruf weiser Männer und Frauen. Und gemessen an den damaligen Prognosen, mutet der tatsächliche, bedrohte und bedrohliche Zustand der Welt an wie eine Vervielfältigung der Schreckensszenarien vor 50 Jahren. Deshalb nennen die Autorinnen und Autoren ihren neuen Bericht einen „Survivalguide für unseren Planeten“ - ein Handbuch zum Überleben also. Es ist noch nicht zu spät, so der fast verzweifelte – ermutigende? – Aufruf zum Handeln. Dies hänge vor allem von „fünf außerordentlichen Kehrtwenden“ ab, die in den kommenden Jahrzehnten erreicht werden müssten. Sollte man nicht besser von „konkreten Zeitenwenden“ sprechen? Hier wäre dieser Begriff tatsächlich angebracht, um ihn mit lebensrettenden, politischen Handlungs – Not- Wendigkeiten zu füllen. Und damit wegzukommen von ausgehöhlten, verlogenen Inhalten, die deutsche Waffenlieferungen an die Ukraine und ein gigantisches Aufrüstungsprogramm der Bundeswehr rechtfertigen.

Weiter lesen.

---

Veranstaltungen:

jederzeit aktualisiert auf unserer Webseite:

 https://www.friedensmuseum-nuernberg.de/calendar-3/

---

 Ihnen gefällt die Kaulquappe? Empfehlen Sie uns weiter: aus Datenschutzrechtlichen Gründen sollten die Anmeldungen über unsere Webseite des Friedensmuseums Nürnberg laufen. Unten rechts ist dann das passende Feld für die neue Emailadresse. Der entsprechende Haken bezügl. des Datenschutzes ist vor dem Absenden zu setzen.

Schauen Sie mal in die Playlists des Youtube-Kanals des Friedensmuseums .

Machen Sie bitte diese Mail zum Schneeball! Leiten Sie sie weiter!

Wenn Sie etwas spenden wollen, wir sind gemeinnützig!
Evangelische Bank,
IBAN: DE31 5206 0410 0005 3915 80, BIC: GENODEF1EK1

Besuchen Sie uns im Museum in der Kaulbachstraße 2, 90408 Nürnberg!
Mo. von 17-19, Mi von 15-17 Uhr. und jeden 1. Sa. im Monat von 15-17 Uhr. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln

Ihre Redaktion der Kaulquappe des Friedensmuseums Nürnberg

Das Friedensmuseum wird unterstützt von der Stadt Nürnberg.