Nürnberg, 21. Juli 2024

NUCLEAR BAN WEEK SPEZIAL 

Liebe FriedensfreundInnen,

nun ist sie vorbei die intensive Konferenz-Woche in Wien. Unsere Delegation ist erschöpft aber zufrieden über die vergangenen Tage. Da gibt es viel zu erzählen und zu berichten, aber erstmal war es ein Grund zum Feiern:

Birgitta hat uns gestern über den Abschluss ein Video gedreht (d.h. es sind sin 3 kleine), die hier auf unserem Youtube-Kanal zu sehen sind:
https://youtube.com/playlist?list=PLIhvdl4zPhchLbjN5V_o8sVY1seofQdQS

Wie geht es nun weiter? Schaut man in die (deutsprachige-) Presse, so sieht es hier recht mau aus. Hier sind ein paar Beispiele:

Süddeutsche Zeitung

Salzburger Nachrichten

Südwest Fernsehen SWR

Auf der Seite des IPPNW gibt es gute Infos über den Abschluss und das weitere Vorgehen nach der Konferenz.

Bei der Friedrich-Ebert-Stiftung gibt es einen guten Beitrag unter dem Titel: 
Risikofaktor Atomwaffen: Wie weiter mit dem Atomwaffenverbotsvertrag?

Nicht zuletzt ist es wichtig zu wissen, was über den Atomwaffenverbotsvertrag im deutschen Parlament stattfindet. Auf eine Anfrage der Linken kam die zu erwartende Antwort über einen möglichen Beitritt Deutschlands zum Vertrag, nämlich: NEIN.

Deshalb ist es für uns wichtig, weiter am Thema zu bleiben um diesen wichtigen Vertrag bekannt zu machen. Die nächste Gelegenheit wäre beim Hiroshimatag am 5./6. August. Die Planungen laufen noch, wir werden in der nächsten Kaulqauppe darüber berichten.

Soweit für heute, wir hoffen, Ihnen hat diese kleine Serie des KQ-Spezial gefallen und konnten etwas mit unserer Delegation "mitfiebern". Wenn ja oder auch nein, dann schreiben Sie uns per mail: friedensmuseum@fen-net.de

Wenn Sie wollen, treffen wir uns am 7. Juli 2022 ab 15 Uhr bei unserer Jahreshauptversammlung bei den Naturfreunden in der Adolf-Braun-Straße 40, 90429 Nürnberg.

Angenehme Sommertage wünscht Ihr Kaulquappenteam.

---

 Ihnen gefällt die Kaulquappe? Empfehlen Sie uns weiter: aus Datenschutzrechtlichen Gründen sollten die Anmeldungen über unsere Webseite des Friedensmuseums Nürnberg laufen. Unten rechts ist dann das passende Feld für die neue Emailadresse. Der entsprechende Haken bezügl. des Datenschutzes ist vor dem Absenden zu setzen.

Schauen Sie mal in die Playlists des Youtube-Kanals des Friedensmuseums .

Machen Sie bitte diese Mail zum Schneeball! Leiten Sie sie weiter!

Wenn Sie etwas spenden wollen, wir sind gemeinnützig!
Evangelische Bank,
IBAN: DE31 5206 0410 0005 3915 80, BIC: GENODEF1EK1

Besuchen Sie uns im Museum in der Kaulbachstraße 2, 90408 Nürnberg!
Mo. von 17-19, Mi von 15-17 Uhr. und jeden 1. Sa. im Monat von 15-17 Uhr. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln

Ihre Redaktion der Kaulquappe des Friedensmuseums Nürnberg

Das Friedensmuseum wird unterstützt von der Stadt Nürnberg.