4 tote Studenten bei Vietnam-Protest

Diese Rubrik heißt eigentlich Vor 100 Jahren, aber heute will ich an ein Ereignis vor 50 Jahren erinnern. Wer kennt das Kent State Massaker? In Deutschland wohl nur wenige, in USA allerdings viele! Bei Vietnamkriegs-Protesten auf dem Gelände der Kent State University in Ohio wurden 4 Studenten durch Schüsse der Nationalgarde getötet, die zuvor vergeblich versucht hatte, die Menge zu zerstreuen. Die Proteste waren von Nixons Eskalation des Vietnam-Kriegs nach Kambodscha ausgelöst worden, sie gingen schon ein paar Tage und dabei war es zu diversen Eskalationen gekommen. Die tödlichen Schüsse am 4. Mai 1970 aber wurden zum Fanal! Sie lösten einen landesweiten Studentenstreik aus, dem sich auch viele Schulen anschlossen, gut 8 Millionen beteiligten sich daran. Die Nationalgardisten behaupteten, aus Notwehr gehandelt zu haben, keiner wurde verurteilt und juristisch zur Verantwortung gezogen. Der Song Ohio von Crosby, Still, Nash und Young erinnert an dieses Ereignis. Beim Anhören – und Ansehen der Bilder von der Kent State Uni – fühle ich mich stark an die Frühzeit der hiesigen Friedensbewegung erinnert.