Wann:
28. November 2019 um 19:30
2019-11-28T19:30:00+01:00
2019-11-28T19:30:00+01:00
Wo:
Friedensmuseum Nürnberg
Kaulbachstraße 2
Preis:
Kostenlos
Kontakt:

Kaum jemand kennt sie – und doch war Sonja Lerch neben Kurt Eisner die geistige Führerin der Novemberrevolution von 1918. Gemeinsam mit ihm organisierte sie einen pazifistischen Aufstand in München: durch Generalstreik wollte sie endlich den Krieg beenden. Unermüdlich rief sie mit großem Erfolg die ArbeiterInnen in den Munitionsfabriken auf, ihre Arbeit niederzulegen. Der kurze Traum vom Frieden endete in der Niederschlagung der Massenproteste. Zusammen mit anderen Aktivisten wurde sie verhaftet. Am 29.3.1918 wurde Sonja Lerch unter nicht geklärten Umständen tot in ihrer Zelle im Gefängnis München-Stadelheim aufgefunden.
Wer war Sonja Lerch, was hat sie zu ihrem pazifistischen Engagement getrieben? Elke Winter stellt uns diese mutige Friedensfrau vor.

Veranstalter: Friedensmuseum

Der kurze Traum vom Frieden: Sonja Lerch, Heldin und Pazifistin.