Wann:
27. Juli 2020 um 10:00 – 11:30
2020-07-27T10:00:00+02:00
2020-07-27T11:30:00+02:00
Wo:
Zoom-Meeting
Preis:
Kostenlos
Kontakt:

WAR FÜR DEN 27.4.2024 VORGESEHEN
Eine „Friedensbewegung“, die sich selbst als solche bezeichnet, gab es schon im 19. Jahrhundert. Sie hat sehr unterschiedliche Wurzeln – es hilft auch unserem heutigen Verständnis, sie zu kennen! „Frieden durch Recht“, sagten die einen. Die bekannteste Vertreterin ist sicher Bertha von Suttner. Ganz anders der Ansatz der Arbeiterbewegung: „Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen“ sagte Jean Jaurès, der große französische Friedenskämpfer. Der Deutsche Karl Liebknecht betonte die Notwendigkeit der „antimilitaristischen Propaganda“. Auf das Gewissen des Einzelnen und sein ethisches Handeln setzten religiöse wie nicht-religiöse Gewaltfreie: Leo Tolstoi sowie die Feministin Helene Stöcker. Wir wollen gemeinsam diese „Wurzeln“ erkunden und ihren Verzweigungen bis zur Gegenwart nachspüren. Die Geschichte der Friedensbewegung kann sehr spannend sein!
Das gleiche Webinar findet am Freitagabend (26.4., 19-20:30) statt. Den ZOOM-Link erhalten Sie bei Anmeldung (friedensmuseum@fen-net.de) – bitte angeben, ob Sie Freitag oder Samstag bevorzugen.

Veranstalter: Friedensmuseum

FÄLLT AUS Grundwissen Frieden! Die 3 Wurzeln der Friedensbewegung