Veranstaltungstermine in der Nürnberger Region zu
Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung

Datum Ort Veranstaltung Veranstalter
Fr., 29.01.2021
um 19 Uhr
Online über YouTube Der Atomwaffenverbotsvertrag: Was steht drin und wie wird er wirksam? Am 22. Januar 2021 tritt er in Kraft, der Atomwaffenverbotsvertrag (AVV) der UNO. Das Friedensmuseum - offizieller Partner von ICAN - widmet diesem Ereignis etliche Veranstaltungen, denn der Vertrag ist ein Meilenstein hin zu einer atomwaffenfreien Welt. Aber was steht wirklich drinnen in diesem Vertrag? Und wie soll er seine Wirksamkeit entfalten, nachdem alle Atommächte ihn bisher boykottieren? Welche EU-Staaten haben ihn bereits unterschrieben und was sind die Konsequenzen? Dr. Wolfgang Nick analysiert den Vertrag und ordnet ihn ein. ..weiter Friedensmuseum

Do., 04.02.2021
um 19 Uhr
Online über YouTube Gespräche auf geteiltem Sofa: Anna Hauschild, ICAN Unsere Gesprächspartnerin ist dieses Mal Anna Hauschild: Sie Ist Studentin der Politikwissenschaften in Passau und ICAN-Botschafterin. Zur Kampagne gegen Atomwaffen und zu ICAN kam sie über die Klimabewegung. Unser Ziel ist es, ganz im Sinne unserer Ausstellung "Die Uhr tickt", Klimabewegung und Anti-Atomwaffenbewegung zusammenzubringen. Darüber wollen wir uns unterhalten. Das Gespräch führt Birgitta Meier. ..weiter Friedensmuseum

Sa., 06.02.2021
um 11 Uhr
online, Zoom-Meeting Die Uhr tickt - Abwendbare Katastrophen Die Folgen der Klimakrisen führen zu militärischen Konflikten. Militärische Aktivitäten haben klima- und umweltzerstörende Effekte. Doch nicht vergessen ist: Ein atomarer Konflikt würde unsere gesamte Zivilisation zerstören. Ein Impulsvortrag mit moderierter Diskussion. ..weiter Families for Future

Mi., 10.02.2021
um 19 Uhr
Online über YouTube Nach dem Atomwaffenverbotsvertrag: Was tut sich in Frankreich? Die Atommächte haben den Vertrag nicht unterschrieben, auch Frankreich nicht. Ist der Vertrag deswegen wirkungslos? Wir meinen, nein! Denn überall werben Friedensbewegte für den Vertrag, gerade auch in Frankreich. Das Mouvement de la Paix, die größte französische Friedensorganisation, aber auch andere, mobilisieren auf allen Ebenen für eine Unterschrift. Mit erstaunlichem Erfolg: große Städte wie Paris, Lyon, Grenoble - und mehr als 30 weitere - fordern mit dem ICAN-Städteappell die Abrüstung der Atomwaffen und den Beitritt Frankreichs zum Vertrag. Und auch sonst tut sich viel... ..weiter Friedensmuseum

Mo., 01.03.2021
um 19:00 Uhr
Online über YouTube Gespräche auf geteiltem Sofa:: Wolfgang Schlupp-Hauck, Mutlangen Von Mutlangen nach Teheran, nach New York: Wolfgang Schlupp-Hauck verkörpert die Kontinuität vom Widerstand gegen die Raketen in den 80ern zur internationalen Friedens-(Jugend-)Arbeit und zur Kampagne für den Atomwaffenverbotsvertrag. Unser Gespräch haben wir auf den Jahrestag der Bikini-Atomwaffentests gelegt, die Opfer sollen nicht vergessen werden! Das Gespräch führt Birgitta Meier Friedensmuseum