Die Kaulquappe ist seit fast 100 Ausgaben unsere elektronische Zeitung des Friedensmuseum. Hier können Sie jeweils die aktuelle lesen bzw. in älteren Ausgaben stöbern. Wenn Sie die Kaulquappe abonnieren wollen, melden Sie sichauf unserer Webseite unten rechts an. Ein damit verbundener Kauf einer Waschmaschine ist definitiv ausgeschlossen!

Wählen Sie aus dem Kaulquappen-Archiv:
– die nächst ältere
– die Übersicht seit 2016

Lesen Sie hier (44):

Corona Kaulquappe Nr. 8 vom 05.05.2020:

Nürnberg, 05.05.2020

 Liebe FriedensfreundInnen,

eigentlich sollten am 7. Mai, dem Vorabend zum Tag der Befreiung, des Ende des 2. Weltkrieges, viele Mohnblumen des Münchner Aktionskünstlers Walter Kuhn auf dem Nürnberger Platz der Opfer des Faschismus „gepflanzt“ werden. Das Friedensmuseum hätte diese Aktion des VVN-BdA unterstützt. Doch auch hier macht Corona einen Strich durch die Rechnung.

Foto: Amrei-Marie / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)

„Never again – nie wieder“. So hatte der Münchner Aktionskünstler Walter Kuhn sein aktuelles Projekt genannt. Am 11. November 1918 endete der Erste Weltkrieg. Die Bilanz: Millionen Tote und noch mehr Verletzte. In einem Film ist dies eindrucksvoll dokumentiert.

Das Friedensmuseum hatte 2014, 100 Jahre nach dem Beginn des ersten Weltkrieg eine Ausstellung erstellt unter dem Titel „Stimmen gegen den Krieg“. Es kommen zahlreiche Persönlichkeiten zu Wort und sind ab sofort Online zu sehen (s.u.).

Ansonsten freuen wir uns, dass unser Museum wieder am Mo., 11. Mai 2020 von 17-19 Uhr öffnen kann. (Soeben vom Bayerischen Ministerpräsident verkündet!) Der Besucheransturm ist zwar auf max. 2 Personen zu begrenzen. Trotzdem sind Sie herzlich eingeladen!. Bitte beachten Sie die allgemeinen Hygienevorschriften (Mund-Nasen-Schutz). Weitere Öffnung ist jeweils mittwochs von 15-17 Uhr

Bleiben Sie gesund!

Ihr Kaulquappenteam.

---

Online Hören und Sehen

An dieser Stelle haben schon öfters über die Aktion der „Widerständigen Alten“ in Büchel im Juli 2018 berichtet. Im Februar war dann ja noch ein Gerichtsverfahren in Koblenz. Heute empfehlen wir eine Sendung im SWR2 vom 30.4.2020, wo Christine Werner das Geschehen in einer Reportage zusammenfasst. Es kommen auch die Angeklagten zu Wort.

Vom Forum ZFD gibt es wieder zwei neue Webinare:

Donnerstag 7. Mai 19:45: Traumatische Geschichte, nachhaltiger Frieden?; Referent Tejan Lamboi, BSV.

Donnerstag 14. Mai 19:45: Klimawandel, Katastrophen, Konflikte und Kooperation; Referent: Prof. Dr. Michael Brzoska, IFSH

Am besten gleich anklicken und anmelden. 

---

Ausstellung Online

Einige haben es vielleicht auf unserer Webseite Ausstellungen Online entdeckt. Wie oben bereits erwähnt haben wir 2014 eine Ausstellung zum Ersten Weltkrieg zusammengestellt. Heute empfehlen wir „Stimmen gegen den Krieg 1914“.  Viel Spaß beim virtuellen Rundgang.

Aus München gibt es von der Rosa-Luxemburg-Stiftung eine andere Online-Ausstellung:

75 Jahre – Tag der Befreiung München – weiße Fahnen für Frieden und Freiheit

---

Ihnen gefällt die Kaulquappe? Empfehlen Sie uns weiter: aus Datenschutzrechtlichen Gründen sollten die Anmedungen über unsere Webseite Friedensmuseums Nürnberg laufen. Unten rechts ist dann das passende Feld für die neue Emailadresse. Der entsprechende Haken bezügl. des Datenschutzes ist vor dem Absenden zu setzen.

Schauen Sie mal in die Playlists des Youtube-Kanal des Friedensmuseums

Machen Sie bitte diese Mail zum Schneeball! Leiten Sie sie weiter!

Wenn Sie etwas spenden wollen:
Evangelische Bank,
IBAN: DE31 5206 0410 0005 3915 80, BIC: GENODEF1EK1

Besuchen Sie uns im Museum in der Kaulbachstraße 2, 90408 Nürnberg!
Mo. von 17-19, Mi von 15-17 Uhr und am 1. Samstag im Monat von 15-17 Uhr

Ihre Redaktion der Kaulquappe des Friedensmuseums Nürnberg

Das Friedensmuseum wird unterstützt von der Stadt Nürnberg.

Austragen – Bearbeiten Sie Ihr Abonnement